Windenschleppkurs – zweiter Teil

Schon im Oktober 2005 war ich beim Windenschleppkurs. Aber zu viele Flieger, schlechtes Wetter und mangelnde Organisation brachten nicht die ausreichende Anzahl von Flügen. Dieses mal waren wir nur 5, später 7 Flieger, da ging es ziemlich schnell und die »Windenstartberechtigung« konnte in den Flugschein eingetragen werden.
Das Wetter war sehr wechselhaft: Sonne, Wind, Regen, Hagel, Schnee, Sonne, usw. Geschleppt haben wir in der thüringischen Rhön. Ecki und später Jens erklärten uns alles übers Schleppen.

Seil an der Klinke festmachen – und einmal Testen

Seil an der Klinke festmachen – und einmal Testen

Weiterlesen >>>

Windenschleppkurs auf der Wasserkuppe

In Berlin kann man nur am Teufelsberg fliegen – oder eigentlich auch nur Aufziehübungen machen. Das nächste vernünftige Fluggebiet ist Altes Lager. Dort kann man sich nur mit der Winde hochziehen lasse. Und dazu braucht man in Deutschland einen Windenschein. Also war ich Anfang Oktober 2005 auf der Wasserkuppe, hörte viel Theorie und Tipps und kam dann an zwei Tagen ein paar Mal mit der Winde in die Luft. Für den Schein hat es leider nicht gereicht. Geflogen sind wir in der thüringischen Rhön auf der Geba und in Kaltenwestheim.

Start an der Winde

Start an der Winde

Weiterlesen >>>