Ruhige Flüge am Babadag

Nach dem Schreck bei der Ankunft und den ersten ruhigen Flügen kann ich jetzt endlich entspannen. Morgens um 9 Uhr gehts auf den Berg, der Flug ist nach kurzem thermischen Blubbern ganz ruhig. Danach geht es ans Meer zum Baden im klaren blauen Wasser. Später Mittagessen im Hotel, Baden im Pool, Lesen, Surfen…

Um 17 Uhr dann die zweite Fahrt auf den Berg. Der Wind hat meist nachgelassen und so kann ich in den Sonnenuntergang abgleiten.

Baden im kristallblauen Wasser und der Himmel voller Gleitschirme

Baden im kristallblauen Wasser und der Himmel voller Gleitschirme

Weiterlesen >>>

Skiurlaub Stubai – Flug vom Kreuzjoch

Berlin hat nur eine Woche Winterferien Ende Januar/Anfang Februar. Mit meinem großen Sohn, einer anderen Familie und noch zwei Freunden waren wir im schönen Hotel Almhof in Neustift. Zum Skifahren mussten wir jeden Tag 16km bis zur Seilbahn zum Stubaier Gletscher fahren. Besonders zu empfehlen: Die Skiausrüstung oben am Berg ausleihen – und abends auch dort deponieren. Fliegen ist am Gletscher verboten, aber weiter talauswärts geht es am Elfer und am Kreuzjoch (Skigebiet Schlick 2000).
Wir hatten gutes Wetter, aber es war eiskalt: Am Anfang der Woche waren es -20°C und es wurden sogar -26°C. Trotzdem bin ich an einem Tag zweimal vom Kreuzjoch geflogen. Beim ersten Mal bin ich am großen Landeplatz zwischen zwischen Medraz und Fulpmes gelandet, beim zweiten Mal am Parkplatz der Seilbahn – direkt neben meinem Auto.

Start am Kreuzjoch – direkt unter der Seilbahnstation

Start am Kreuzjoch – direkt unter der Seilbahnstation

Weiterlesen >>>

Fliegen auf Teneriffa: Ifonche

Zum Startplatz Ifonche musste ich vier Mal fahren, bis ich endlich mal keinen Bergwind hatte. Schon im Tal hatten wir ein paar Gleitschirme in der Luft gesehen. Aber die Windfahne zeigt an, dass auf den Wind kein Verlass ist. Also schnell gestartet. Und wirklich: Bei Nullwind gestartet und dann gings auch nur noch runter. Unten gab reichlich Kakteen, so dass die Auswahl des Landeplatzes nicht einfach war.

Startplatz Ifonche

Startplatz Ifonche

Weiterlesen >>>

Skifahren und Fliegen in St. Anton

In St. Anton waren wir eine Woche zum Skifahren. Natürlich hatte ich meinen Gleitschirm dabei. Der Startplatz liegt auf dem Kapall (2300m) direkt neben der Kapallbahn. Dort steht auch eine kleine Hütte, für die man für ein paar Euros einen Schlüssel bekommt und die Ausrüstung lassen kann. So konnte ich die Woche unbeschwert Skifahren und bei gutem Wetter ganz spontan Fliegen. Gelandet wird an der Talstation der Nassereinbahn (1300m). Bei viel Wind gibts noch eine lange Wiese im Ort, die man möglichst nicht zu knapp anfliegen sollte.

Thermikfliegen im Winter!

Thermikfliegen im Winter!

Weiterlesen >>>