Flüge von der Schmittenhöhe

Der »offizielle« Landeplatz liegt direkt am Bahnhof »Fürth-Kaprun« der historischen Eisenbahn und einer Bushaltestelle. Mit Umsteigen (Bahnhof bzw. Post) kommt man gut zur Schmittenhöhenbahn. Wenn man mit dem Rucksack an der Straße steht, wird man oft von Autofahrern mitgenommen.

Für das Streckenfliegen gibt es viele Wiesen im Pinzgau, auf denen man gut Landen kann. Die Straße und der nächste Bahnhof oder Bushaltestelle ist auch nicht weit.

Warten auf den nächsten Zug am Landeplatz

Warten auf den nächsten Zug am Landeplatz

Weiterlesen >>>

Schmittenhöhe im Pinzgau

Im Sommer 20120 waren wir zwei Wochen in Saalfelden. Zusammen mit einer anderen Familie hatten wir ein schönes Ferienhaus. Jeden Tag waren wir unterwegs. Beim Wandern, Seilbahnfahren und Klettern auf den Bergen hatten sogar die Kinder ihren Spaß. Für die Schmittenhöhe hatte ich mir eine 7 Tageskarte gekauft, die ich auch gut ausnutzen konnte. So konnte ich neunmal Fliegen. Vom Abgleiter zum Landeplatz bis zum kurzen Thermikfliegen war alles dabei. Highlight war das Thermikkreisen zusammen mit anderen Gleitschirmen, Drachen und zwei Segelflugzeugen.

Start zum Thermikflug, bei dem ich den Segelfliegern zuwinkte

Start zum Thermikflug, bei dem ich den Segelfliegern zuwinkte

Weiterlesen >>>

Fly & Ski im Alpbachtal

Der erste Skiurlaub mit unseren Kindern! Wir wohnten im Hotel in Reith im Alpbachtal, nur 5 Minuten von der Kinderskischule entfernt. Am Reitherkogel (800-1330m) kann man gut auf 2 langen Pisten Skifahren. Mehr Pisten gibt es in Alpbach und Inneralpbach.
Gleitschirmflieger starten vom Gmahkopf am Wiedersberger Horn Richtung Nordwest oder Nordost. Gelandet bin ich zweimal an der Talstation in Inneralpbach und einmal in Reith direkt neben unserem Hotel.

Flug nach Reith im Alpbachtal

Flug nach Reith im Alpbachtal

Weiterlesen >>>

Soaring im Pinzgau – Hollersbach

Wir hatten eine wunderbare Ferienwohnung auf dem Scharrerhof direkt in Hollersbach am Landeplatz. Unsere Kinder waren besonders vom Spielzimmer, Spielkeller, Spielplatz, den Tieren und dem Badesee begeistert.

Ab 16 Uhr geht der bayerische Wind an. Durch das lokale Hoch über den Alpen wird Luft aus dem Norden angesaugt. Die Luft fließt über den Paß Thurn und prallt genau auf den Hang beim Berghof über Hollersbach. Wenn man dann nicht solche Regenwochen wir wir erwischt, kann man nachmittags nochmal schön soaren. Der Startplatz liegt nicht besonders hoch direkt vorm Berghof an der Straße. Einmal bin ich die halbe Strecke bis zum Wildkogel geflogen und auf der gleichen Wiese wie beim Flug vom Wildkogel gelandet.

Hollersbach – Startplatz am Berghof

Hollersbach – Startplatz am Berghof

Weiterlesen >>>