Fliegen auf Teneriffa: Ifonche

Zum Startplatz Ifonche musste ich vier Mal fahren, bis ich endlich mal keinen Bergwind hatte. Schon im Tal hatten wir ein paar Gleitschirme in der Luft gesehen. Aber die Windfahne zeigt an, dass auf den Wind kein Verlass ist. Also schnell gestartet. Und wirklich: Bei Nullwind gestartet und dann gings auch nur noch runter. Unten gab reichlich Kakteen, so dass die Auswahl des Landeplatzes nicht einfach war.

Startplatz Ifonche

Startplatz Ifonche

Endlich mal kein Bergwind – also schnell starten!

Endlich mal kein Bergwind – also schnell starten!

Gut gelandet und in 5 Minuten den Schirm – ohne Löcher – aus den Kakteen geholt

Gut gelandet und in 5 Minuten den Schirm – ohne Löcher – aus den Kakteen geholt

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.