Soaring in Dänemark Lökken-Furreby-Lönstrup

Im August 2006 war ich zwei Wochen im Norden Dänemarks. Mit Familie und Freunden hatten wir ein schönes Ferienhaus in Nørre Lungby gemietet. Der Strand mit Steilküste war nur wenige hundert Meter entfernt.
Von Løkken bis Lønstrup kann man 10km super Soaren und fliegt dabei noch am Leuchturm von Rubjerg Knude vorbei, der mitten in einer großen Sanddüne steht.
Vom Wetter her passte der Wind nie so richtig, aber nach ein paar Nur-Runter-Flügen hat es dann doch geklappt: Von Furreby nach Løkken, dann zurück und bis nach Lønstrup und zurück bis Nørre Lungby! Wahnsinn!

Soaring an der Küste bei Løkken

Soaring an der Küste bei Løkken

Vom Startplatz kurz nach links bis zum Campingplatz

Vom Startplatz kurz nach links bis zum Campingplatz

Flug zur Düne Rubjerg Knude

Flug zur Düne Rubjerg Knude

An der Düne ging es noch etwas höher

An der Düne ging es noch etwas höher

Hinter der Düne weiter Richtung Lønstrup – trotz engem Strand

Hinter der Düne weiter Richtung Lønstrup – trotz engem Strand

Rückflug – Die Kirche wird irgendwann ins Meer fallen

Rückflug – Die Kirche wird irgendwann ins Meer fallen

Geschafft – wieder zurück an der Düne

Geschafft – wieder zurück an der Düne

Beim Stehen an der Kante hat Marko einen schwedischen Piloten gefilmt, der plötzlich Wingover machte. Dabei klappte der Schirm ein und der Pilot fiel auf den Strand. Das Video gibts bei YouTube.com. (nichts für schwache Nerven)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.