Hollersbach im Pinzgau

Anfang Juli 2003 fuhr ich zum Tegernsee, um mit der Flugschule Tegernsee eine Woche im Pinzgau zu fliegen. Peter Rummel war der Fluglehrer und außer mir waren nur noch zwei andere Piloten dabei. Bernhard und Hans sind schon sehr erfahrene Piloten. Leider war es in der Woche zeitweise zu windig, so daß wir nicht die besten Bedingungen hatten. Am Sonntag flogen wir erst einmal am Tegernsee vom Wallberg. Abends fuhren wir dann ins Pinzgau nach Hollersbach. Dort wohnten wir im Berghof direkt am Start- und Toplandeplatz.

Berghof am Startplatz Hollersbach

Berghof am Startplatz Hollersbach

Testflug am Wallberg zum Tegernsee

Testflug am Wallberg zum Tegernsee

Startplatz Hollersbach

Startplatz Hollersbach – Soaring im bayerischen Wind

Zweimal wanderten wir mit unserem »Flugzeug« auch hinter dem Berghof über 700m den Berg hoch. Das war zwar ziemlich anstrengend und der Start aus den Heidelbeeren nicht gerade einfach, aber der Flug war es dann doch wert.

Wandern auf den Berg – Start im Gelände

Wandern auf den Berg – Start im Gelände

Typisch Stadtmensch – Das Hochkraxeln war anstrengend

Typisch Stadtmensch – Das Hochkraxeln war anstrengend

Start- und Toplandeplatz am Berghof

Start- und Toplandeplatz am Berghof

Am Montag sind wir auch in Dorfgastein mit der Seilbahn auf das Fuhlseck gefahren. Mein erster Flug endete am Berg und ich mußte 265m wieder hochkraxeln. Beim zweiten Flug klappte es dann schon besser mit dem Thermikkreisen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.