Auffahrt zum Babadag

Für den Gleitschirmflieger in Ölüdeniz stellt sich die Frage, wie man am besten auf den Berg kommt. Doch das ist ein gut organisierter Geschäftszweig: Diverse Gesellschaften fahren regelmäßig ihre Tandempassagiere und -piloten auf den Berg und nehmen gerne »Single-Pilots« mit. Ist der Bus oder Jeep schon voll, fahren halt ein paar Tandempiloten auf dem Dach zwischen den Gleitschirmen mit. Die 18km lange Auffahrt dauert ca. 45 Minuten. Mittlerweile werden fast nur noch Busse und kaum noch Jeeps genutzt, bei denen es länger dauert und ordentlich zieht. Die Kosten sind relativ einheitlich 15 türkische Lira für die Auffahrt und 17 TRY Maut für das Forstministerium. Den Zettel von der Mautstation sollte man aufheben. Wenn man nicht startet und wieder runterfährt, so wird das auf dem Schein vermerkt und das nächste Mal ist die Auffahrt mautfrei.

Üblicherweise starten die Auffahrten um 9, 11, 13, 15 und 17 Uhr. Die Fahrer und Tandempiloten entscheiden am unteren Startplatz (1730m West), zu welchem Startplatz gefahren wird. Wer sich unsicher über die Bedingungen ist, sollte einfach einen Tandempilot fragen – am besten auf Englisch. Wer runterfahren möchte oder zu einem anderen Startplatz fahren muss, weil der Wind gedreht hat, wird erfahrungsgemäß kostenlos von jedem Bus mitgenommen.

Wir sind am meisten mit »ReAction« auf den Berg gefahren. Das Büro befindet sich direkt am Strand neben dem Eingang zum Hotel Belcekiz Beach. Es gibt da auch 10 Fahrten für 130 TRY. Bei Gravitiy soll es sogar für 10 TRY gehen. Bei SkySports – ist auch eine Flugschule – kann man in der Haupteinkaufsstraße per Webcam auf den unteren Startplatz sehen.

Übersicht der Tandemanbieter:

An den Startplätzen sammeln sich die Busse

An den Startplätzen sammeln sich die Busse

Weiterlesen >>>

Flugberg Babadag – Startplätze

Bei der Auffahrt zu den Startplätzen sind von jedem Piloten 17 TRY (Tandem 25 TRY) zu bezahlen. Dafür wurden in den letzten Jahren der letzte Teil der Straße und zwei Startplätze gepflastert. Außerdem gibt es am unteren Startplatz wieder eine Hütte mit Restaurant.

Die Startplätze im Überblick:

Unterer Startplatz 1710m, West, gepflastert, sehr groß

Unterer Startplatz 1710m, West, gepflastert, sehr groß

Weiterlesen >>>

Ruhige Flüge am Babadag

Nach dem Schreck bei der Ankunft und den ersten ruhigen Flügen kann ich jetzt endlich entspannen. Morgens um 9 Uhr gehts auf den Berg, der Flug ist nach kurzem thermischen Blubbern ganz ruhig. Danach geht es ans Meer zum Baden im klaren blauen Wasser. Später Mittagessen im Hotel, Baden im Pool, Lesen, Surfen…

Um 17 Uhr dann die zweite Fahrt auf den Berg. Der Wind hat meist nachgelassen und so kann ich in den Sonnenuntergang abgleiten.

Baden im kristallblauen Wasser und der Himmel voller Gleitschirme

Baden im kristallblauen Wasser und der Himmel voller Gleitschirme

Weiterlesen >>>

Meine ersten Flüge am Babadag

Abends kam endlich mein Gleitschirm. Für einen Flug war es leider schon zu spät. Dienstag früh sind wir um 9 Uhr auf den Berg gefahren. Die Auffahrten kosten jetzt 15 türkische Lira und zusätzlich 17 TRY sind am Fusse des Babadag zu zahlen. Der Wind kam leicht aus Nord, so dass wir zu einem neuen Startplatz fuhren, den es vor 5 Jahren noch nicht gab. Der Platz ist wie der untere Startplatz gepflastert. Der Flug war dann sehr entspannt.
Mittags haben wir uns im und am Pool erholt. Nachmittags sind wir um 15Uhr wieder hochgefahren. Nachdem ich am unteren Südstartplatz ausgelegt hatte und Micha gestartet war, drehte der Wind. Also alles in den nächsten Bus gepackt und hochgefahren – diesmal zum oberen Startplatz. Dort bin ich dann auf der Nordseite gestartet (ungepflastert, aber ordentlich instandgesetzt). Am Kamm ging es sogar etwas aufwärts. Der Rest des Fluges war Genuß pur mit gutem Blick auf die untergehende Sonne, der blauen Lagune und Ölüdeniz.

Neuer Nordoststartplatz 1770m hoch

Neuer Nordoststartplatz 1770m hoch

Weiterlesen >>>

Gleitschirm verloren gegangen

Auf dem Weg nach Ölüdeniz mussten wir in Istanbul umsteigen – leider ist mein Gleitschirm dort bei Turkish Airlines liegengeblieben. Seit gestern abend warte ich nun auf das gute Stück.
In Ölüdeniz sind wie immer viele Gleitschirme in der Luft. Unser Hotel Sun City ist ganz ok. Es ist sehr heiß hier, aber am Pool rumliegen ist nicht so mein Ding. Außerdem hat auch die Kamera ihren Geist aufgegeben.
Jetzt kann es eigentlich nur noch besser werden! Mein Schirm soll sich mittlerweile schon auf dem Weg vom Flughafen Dalaman ins Hotel befinden.
Micha fährt gerade zu seinem dritten Flug hoch. Mittags ist es schon sehr thermisch am Berg…

Mein Gleitschirm liegt irgendwo in Istanbul

Mein Gleitschirm liegt irgendwo in Istanbul